Riesling Steinbuckel GG

Philipp Kuhn

Weißwein | Riesling
Der Riesling Steinbuckel GG von Philipp Kuhn ist ein hochmineralisches Großes Gewächs. Geschmack und Aromen sind ebenso charaktervoll, wie der einzigartige Boden, auf dem die Trauben für den Steinbuckel Riesling wachsen. Wie beim Kirschgarten ist der Boden von sehr hohem Kalksteinanteil geprägt, der dem Wein eine mineralische Struktur verleiht. Der Steinbuckel verleiht dem Riesling neben tollen Fruchtaromen (Weinbergspfirsich, Aprikose, süße Melone und Mango) auch seine typische Kräuterwürze. Der Duft setzt sich im Geschmack fort und wird abgerundet durch einen zarten Schmelz Fruchtsüße.

Das Weingut Philipp Kuhn erntet sämtliche Trauben von Hand und die Rieslingtrauben für das Steinbuckel GG kommen unverletzt als ganze Trauben auf die Weinpresse. Danach erfolgt eine Mazeration über etwa sechs Stunden, eine mehrwöchige Fermentation bei 16-18 °C und der Ausbau unter Luftabschluss im Edelstahltank. 

...mehr Produktinformationen

Ihr Projekt

Mit dem Kauf dieses Weins unterstützen Sie das Projekt:
Storchenbiotop & Lehrpfad
mit 0,50 € pro Flasche

mehr Infos zum Projekt

Artikel-Nr.: 08-06-15-01

2017-2030

3,9

 

Sofort versandfertig,
Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

27,90 € *
(37,20 € * / 1 Liter)
 
 
 
 

Produktinformationen "Riesling Steinbuckel GG"

Anbauregion: Pfalz Rebsorte: Riesling
Geschmack: trocken Aroma: kräftig, fruchtig würzig, mineralisch

Weinart: Weißwein
Boden: Kalkstein/Löss
Jahrgang: 2015, 2016
Trinkreife: 2017-2030
Alkoholgehalt: 13 %
Säure: 8,1 g/l
Restzucker: 3,9 g/l


Feinschmecker:
Feinschmecker bewertet das Weingut Philipp Kuhn mit 4,5 von 5 Punkten
Allergene: enthält Sulfite.
Hersteller: Weingut Philipp Kuhn Großkarlbacher Str. 20 D-67229 Laumersheim.

Weingut Philipp Kuhn

Der Drang zur Verbesserung manifestierte sich früh im Pfälzer Philipp Kuhn. Als Schüler erhielt Philipp den Ratschlag des Nachbarn doch lieber Spätburgunder statt Huxelrebe in der Ersten Lage Laumersheimer Kirschgarten anzubauen. Philipp überredete daraufhin seinen Vater zu diesem Schritt. Es hat sich gelohnt, schließlich ist heute daraus der bekannte Kirschgarten Spätburgunder entstanden, für den das Weingut so bekannt ist. Philipp Kuhn übernahm den elterlichen Betrieb direkt nach dem Abitur 1991. Verwunderlich, schließlich galt der Winzerberuf damals weder als sehr prestigeträchtig noch als wirtschaftlich klug. Vielleicht weil es damals als Fehlentscheidung eingeschätzt wurde, hat sich Philipp dazu entschieden jetzt erst recht guten Wein zu machen. Dazu musste fast alles im elterlichen Betrieb geändert werden. Die Rebfläche wurde mehr als verdreifacht und bis auf die Rieslingreben wurden alle Reben ausgetauscht. Der Spätburgunder aus dem Kirschgarten führte den gerade zwanzigjährigen Philipp auch zu seinen ersten Erfolgen, u.a. eine Platzierung unter den besten 25 beim deutschen Rotweinpreis. Mittlerweile ist er Mitglied des VDP und blickt auf eine sehr erfolgreiche Karriere zurück. Er ist vielleicht kein Jungwinzer mehr, aber sein Tatendrang hält an. Philipp wurde als einer der ersten mit dem Nachhaltigkeitssiegel FAIR’N GREEN prämiert, dem ersten Siegel, das ökologische, soziale und wirtschaftliche Nachhaltigkeit überprüft.

Umweltlehrpfad und Storchenpflege

In der klassischen Weingegend um Lustadt, Rheinlandpfalz, errichtet der Verein Terra Mater e.V. eine Begegnungsstätte für Mensch, Tier und Umwelt.

In einem Lehrpfad werden die einheimischen Nutzhölzer vorgestellt. Ein großes Feuchtbiotop mit Insektenhotels und einem modernen Storchenhorst als Anziehungspunkt ergänzen die Anlage.

Der Terra Mater e.V. betreibt seit 2002 eine Tierauffangstation in Lustadt in der Pfalz, wo entlaufenen, beschlagnahmten und ausgesetzten Tieren auf ca. 5ha Land ein Zufluchtsort geboten wird. Er ist außerdem bundesweit mit weiteren Projekten im Bereich Tier- und Artenschutz aktiv.

Passt zu

Reichen Sie diesen Wein zu erlesenen, fein abgestimmten Speisen oder genießen Sie ihn einfach so - ein Hochgenuss ist er in jedem Fall.

Weinerlebnisse

Den Tag Revue passieren lassen. Entspannen und es sich gemütlich machen. Dazu elegante filigrane Weine, die immer besser werden.
 
Pinot Noir Kirschgarten GG

Inhalt: 0.75 Liter (50,87 € * / 1 Liter)

38,15 € *

Sekt Brut Nature

Inhalt: 0.75 Liter (22,67 € * / 1 Liter)

17,00 € *